Navigation überspringen

Corona-Virus: Aktuelle Informationen des Bürgermeisters


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Corona-Pandemie bestimmte seit dem Ausruf des Katastrophenfalles am 16.03.2020 unseren Alltag und stellte uns alle vor große Herausforderungen.

Ministerpräsident Markus Söder informierte am 05.05. in einer Pressekonferenz über den "Exit-Fahrplan" für das Land Bayern. Demnach sind folgende Lockerungen festgelegt worden:

Die Ausgangsbeschränkungen wurden aufgehoben, stattdessen gibt es nun eine Kontaktbeschränkung und ein Distanzgebot:
 
Zwar darf jeder in Bayern seine Wohnung wieder ohne triftigen Grund verlassen, sollte aber physische Kontakte zu Menschen aus anderen Haushalten weiterhin auf "ein absolut nötiges Minimum" reduzieren. Dabei gilt noch immer, dass ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden sollte. Ansammlungen im öffentlichen Raum bleiben verboten.

 

Familienbesuche erlaubt:
Seit 06.05. ist es erlaubt, eine Person außerhalb des eigenen Hausstands und auch enge Familienangehörige ("Verwandte in gerader Linie") zu treffen oder auch zu besuchen. Der Mindestabstand (1,5 m) sollte auch hier weiterhin eingehalten werden.

Spielplätze dürfen seit 06.05. öffnen: 
Dies gilt allerdings nicht für Bolzplätze.

Besuchsverbot in Kliniken und Pflegeeinrichtungen (auch Seniorenresidenzen) gelockert:
Seit dem Wochenende 09.05./10.05. sind in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen wieder Besuche von einer festen, registrierten Kontaktperson oder eines Familienmitgliedes mit fester Besuchszeit erlaubt - unter strikten Hygiene- und Schutzmaßnahmen (u. a. Mindestabstand, Maskenpflicht für beide). Die Besuche sollen möglichst im Freien stattfinden.

 

Schrittweise Öffnung von Gaststätten und Hotels:
  • Außenbereiche von Gaststätten dürfen seit 18.05. (inzwischen bis 22 Uhr),
  • Speiselokale im Innenbereich dürfen seit 25.05. (ebenfalls bis 22 Uhr) und
  • Hotels dürfen ab 30.05. wieder öffnen.
Das Abstandsgebot (1,5 m) und das Tragen von Mund-Nasen-Schutz beim Betreten der Lokalität ist weiter erforderlich. Darüber hinaus gibt es eine begrenzte Gästezahl und voraussichtlich eine Reservierungspflicht.

Kitas öffnen schrittweise:
Bayern will die Hälfte aller Krippen- und Kindergartenkinder bis Pfingsten wieder in die Kitas bringen, die andere Hälfte soll nach Pfingsten folgen. Seit 11.05. dürfen bereits bestimmte Kinderbetreuungseinrichtungen wieder öffnen, unter anderem Waldkindergärten und Tagespflegeeinrichtungen mit bis zu fünf fremden Kindern gleichzeitig. Darüber hinaus werden feste Familienbetreuungsgruppen - die maximal aus drei Familien bestehen - erlaubt.
Auch wurde mit Wirkung ab 11.05. die Notfallbetreuung noch einmal ausgeweitet. Nunmehr sollen auch Kinder mit Förder- oder mit besonderem erzieherischen Bedarf wieder in die Betreuungseinrichtung dürfen. Ab 25.05. kommen dann alle Vorschulkinder hinzu. 

 

Schulen öffnen schrittweise:
Erst nach den Pfingstferien Mitte Juni soll es wieder Präsenzunterricht für alle Schüler und alle Altersklassen geben.

Ansonsten gilt:
  • Seit dem 11.05. ging es zunächst mit den Jahrgängen weiter, die im kommenden Jahr ihren Abschluss machen (11. Klassen an Gymnasien, 9. Klassen an Realschulen und 8. Klassen an Mittelschulen), sowie mit den 4. Klassen der Grundschulen.
  • Am 18.05. werden die 1. Klassen folgen, darüber hinaus die 5. Klassen der Mittelschulen sowie die 5. und 6. Klassen der Realschulen und Gymnasien. Alle weiteren kommen dann nach den Pfingstferien. Die Schüler sollen wochenweise im Wechsel unterrichtet werden.
  • Im Unterricht soll es keine Maskenpflicht für die Schüler geben, jedoch "an der Schule", also beispielsweise auf dem Schulhof und in den Gemeinschaftstoiletten.

 

Sportarten sind teilweise wieder erlaubt:
Seit 11.05. sind bestimmte Sportarten wieder erlaubt. Hierzu zählen etwa Tennis, Leichtathletik, Golf und Segeln.


Museen und Freizeiteinrichtungen öffnen wieder:
Seit 11.05. dürfen Museen, Zoos, Bibliotheken, Galerien, Ausstellungen und Gedenkstätten wieder öffnen. Unsere Gemeindebibliothek öffnet wieder ab 18.05. zu reduzierten Öffnungszeiten (vgl. separate Rubrik).

Ungeachtet der angekündigten Lockerungen gilt aber weiterhin größte Vorsicht!
  • Halten Sie bitte weiterhin stets die empfohlene Abstandsregelung von mindestens 1,5 m ein! Dann darf man in der aktuellen Situation gerne sagen "Sie sind mit Abstand die besten Bürgerinnen und Bürger".
  • Waschen Sie sich öfters und gründlich mit Seife die Hände!

Für Ladengeschäfte gelten weiterhin folgende Auflagen:
  • Einlasskontrollen,
  • 1,5 m-Abstand
  • ein Kunde pro 20 qm,
  • verpflichtende Hygiene und Parkplatzkonzepte sowie die Verpflichtung, dass Kunden und Verkaufspersonal einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen haben, wobei deren Besorgung eigenverantwortlich durch den Ladeninhaber bzw. Kunden erfolgen muss.


Erfreut konnten wir bis jetzt feststellen, dass sich unsere Bürgerinnen und Bürger in Kahl weitestgehend an die Beschränkungen gehalten haben und wir sind überzeugt, dass Sie auch in den nächsten Wochen mit der aktuellen Situation sehr verantwortungsvoll umgehen werden.

Danke für Ihre Disziplin!

Unterstützen Sie bitte weiterhin unsere örtlichen Geschäfte und ab Montag, 18.05., auch unsere vielfältige Gastronomie.

Sobald Maßnahmen weiter konkretisiert bzw. geändert werden, informieren wir Sie hier weiterhin stets aktuell.


Seien Sie besonnen und achtsam - gemeinsam für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger und
bleiben Sie gesund!

Ihr Bürgermeister

Jürgen Seitz 

 



  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung