Navigation überspringen

Sehenswürdigkeiten


Bei einem Rundgang durch Kahl begegnet einem eine Menge Sehenswertes und Interessantes.

Besonders markant ist das Ensemble aus dem 1931 errichteten, 27 m hohen Wasserturm und dem Sandsteinbau des Rathauses, das 1830 als Zollhaus an der Grenze Bayerns erbaut wurde. Im steinernen „Backes“ wurde fast 300 Jahre lang Brot gebacken. Neben der historistischen Pfarrkirche St. Margareta sind auch die Kreuzkirche – 1929 im Stil des Bauhauses errichtet – und die Liborius-Wagner-Kirche im Ortsteil Heide sehenswert. Der außergewöhnliche Rundbau mit geschwungenem Zeltdach wurde 1987 erbaut. Das spätbarocke Schloss Emmerichshofen liegt mitten im idyllischen Wald- und Seengebiet zwischen Kahl und Alzenau und bildet jedes Jahr die romantische Kulisse für einen Weihnachtsmarkt, Anfang Mai findet hier der Jazzsonntag statt.



  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung